Benefizkonzert der Uckermärkischen Kulturagentur am 04.03.2014 zu Gunsten der neuen Gesamtschule: Eine musikalische Weltreise

Das Preußische Kammerorchester aus Prenzlau spielt regelmäßig Schulkonzerte in der Uckermark, meistens mit „pädagogischem“ Anspruch und auf die jeweilige Altersgruppe zugeschnitten. Aus dem Anliegen, ein solches Konzert auch für die Aktive Naturschule zu organisieren, ist nun ein Familien- und zugleich Benefizkonzert geworden.

Im Spätsommer und Herbst jeden Jahres präsentiert das Orchester in der Uckermark eine ganz persönliche Auswahl seines aktuellen Repertoires im Rahmen der Konzertreihe „Klassik in Dorfkirchen“. Die japanische Konzertmeisterin Aiko Ogata führt selbst durch das Programm und freut sich, es noch einmal vor einem altersgemischten Publikum präsentieren zu dürfen.

Zu diesem Konzert sind ausdrücklich alle Kinder der Aktiven Naturschule mit ihren Eltern eingeladen sowie sämtliche Lehrer, Freunde und sonstige Musikliebhaber. Der Eintritt wird in Form einer Spende nach dem Konzert entrichtet und kommt dem Projekt „Gesamtschule“ zugute und durch den Matching Fund der Software AG Stiftung werden auch diese Spenden verdoppelt.

Dienstag, 04. März 2014 um 17.00 Uhr im MKC Templin

Exkursionsreihe „Vom Bürgermeister zum Bundestag“ Teil 1

Am Freitag bei Antenne Brandenburg zwischen 6:30 und 10:30 – das Interview mit Uwe Werner: Welche Fragen haben die SchülerInnen an Landrat Schulze und Kreistagsvorsitzenden Resch? 
Am nächsten Donnerstag sind wir in Prenzlau und setzen die Exkursionsreihe „Vom Bürgermeister zum Bundestag“ fort.

Schenken Sie ein Stück Schule!

Gesamtschule mit Gymnasialer Oberstufe in Templin ab 2014

Schlüsselkompetenzen

Die Grundidee von Maria Montessori ist, lebenspraktisches Arbeiten und schulisches Lernen miteinander zu verknüpfen. Der Montessori-Ansatz fördert kreatives Problemlöseverhalten und erzieht zu Selbständigkeit und Unabhängigkeit. Anstatt fixierter inhaltlicher Lernziele stehen nach Maria Montessori „Schlüsselkompetenzen“ im Vordergrund wie: Planen, sprachliches Kommunizieren, Kooperieren – natürlich in Verbindung mit fachlichen Kompetenzen.
Wir orientieren uns an den Brandenburger Rahmenlehrplänen. Mit fächerübergreifenden Themenwochen, Exkursionen, Sprachreisen, Schülerfirmen und Praktika ab Kl. 7 setzen wir einen Schwerpunkt auf Praxis und Handlungsorientierung, hinführend zur Berufswahl.

Das Besondere an unserer Gesamtschule
Freiarbeit & individuelle Lernpläne
Projektarbeit & Ganztagsangebote
Unterrichtsbeginn um 8:30 Uhr

Nachmittagsangebote (in Planung)
• Naturwissenschaften • Bienen • Schulgarten • Chor • Band
• Fußball • Schülerzeitung • Schach • Nähwerkstatt • Latein • u.a.

Berufsorientierung
• Schülerfirmen • Werkstatt • Labor • jährliche Betriebspraktika ab Kl. 7
• regionale Kooperationspartner

Mittagessen aus ökologischen und regionalen Produkten, zubereitet in der eigenen Schulküche

Die „Säulen“ unserer Schule
• Entwicklung von sozialen Kompetenzen und Demokratieverständnis
• Fokus auf Nachhaltigkeit und Ökologie
• Raum für Kreativität
• Wissenschaftsorientierung
• Berufsorientierung

Wahlpflichtfächer

• WAT (Wirtschaft, Arbeit, Technik)
• Naturwissenschaften / Ökologie
• Spanisch
• Informatik (in Planung)

Fremdsprachen

• Englisch
• Spanisch
• Französisch (in Planung)

Mögliche Abschlüsse
• Berufsbildungsreife 
• Erweiterte Berufsbildungsreife
• Fachoberschulreife
• Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Wir brauchen IHRE Unterstützung!
Die ersten zwei Jahre des Schulbetriebes müssen Freie Träger in Brandenburg aus Eigenmitteln und Spenden finanzieren. Danach bekommen sie staatliche Zuschüsse, jedoch nicht rückwirkend. Für diese zwei Jahre haben wir Fördermittel und Stiftungsgelder beantragt – 
und wir bitten Sie um IHRE Unterstützung:

Spendenkonto: Freie Schule Prenzlau e.V. 
Kto. 101 006 888 
BLZ 170 560 60 (Sparkasse Uckermark)
Verwendungszweck: SPENDE GESAMTSCHULE
Ihre Spenden sind steuerlich absetzbar.

Ihr Ansprechpartner:
Holger Wiechmann
Telefon: 03987-54 900
holger.wiechmann@aktive-naturschule.de

Dritter Platz beim bundesweiten WWF-Wettbewerb

Die Abstimmung für den WWF-Sonderpreis „Wildes Deutschland“ ist beendet. Nach dem bayrischen „Biene 0,2“ und der Rastätter „Insel der Wildkatzen“ hat unser Projekt „Schulhof der Bienen“ die drittmeisten Stimmen bekommen. Vielen Dank!

Zwei Naturparke, vier Schulen, ein Ziel

In Menz wurde die Kooperation der Naturparke Stechlin-Ruppiner Land und Uckermärkische Seen mit vier Schulen aus dem Norden Brandenburgs besiegelt, der Wilhelm-Gentz-Grundschule Neuruppin, der Theodor-Fontane-Grundschule in Menz, der Mildenberger Grundschule „Am Ziegeleipark“ sowie der Aktiven Naturschule Templin.

Hier können Sie den ganzen Artikel der MOZ vom 17.01.2014 lesen.

Gemeinsam mit Vertretern der Schulträger und der beteiligten Naturparke wurde am Donnerstag die Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.
© Dietmar Stehr