Besuch aus der Demokratischen Republik Kongo

Am Mittwoch hatten wir Besuch von Jean Jerome aus Kongo, der zuerst die 1. bis 3. Klasse und nach dem Frühstück die 4. bis 6. Klasse besuchte. Er erzählte vom Leben in seinem Land, zeigte Bilder von seiner Heimat und seiner Familie und erzählte von den selbstgebauten Spielsachen der Kinder. Jean Jerome konnte sich vor lauter Fragen kaum retten! Wir lernten sogar ein Lied in seiner Heimatsprache, das wir später in der Schulversammlung alle gemeinsam gesungen haben.

Plastikpiraten

Im Rahmen ihres Deutsch-Projektes „Plastikpiraten“ organisierte
die 6. Klasse für die gesamte Grundschule eine Müllsammelaktion im Templiner Bürgerpark. Hier der Bericht aus dem Nordkurier:

Waldwoche 2016

Vom 7. bis 11. November waren die Schüler und Schülerinnen der 5. und 6. Klasse im Lychener Stadtforst wieder damit beschäftigt, einen Kiefernbestand in einen Mischwald umzuwandeln. Das Projekt wird vom WWF, dem Landkreis Uckermark, dem hiesigen Naturpark, der Stadt Lychen und der Firma Giese gefördert. Dankeschön!

Als erstes wurde der Waldboden mit Hilfe von Pferden der Firma Rensch in Furchen aufgebrochen.
Der Stadtförster zeigte uns, wie die Rotbuchen, Hainbuchen, Winterlinden und Traubeneichen richtig eingepflanzt werden und erklärte, warum wir gerade diese Bäume pflanzen.
Wir beschäftigten uns aber nicht nur damit, sondern erforschten auch den Waldboden und machten naturwissenschaftliche Experimente.  Ein Tagesausflug führte uns in die „Heiligen Hallen“, einen alten Buchenwald in Lüttenhagen. Wie in jedem Jahr kamen die 1.-4.-Klässler an einem Tag zu Besuch, um von uns zu lernen und gemeinsam mit uns zu essen.
Herr Rohde, ein ehemaliger Waldarbeiter, sorgte dafür, dass wir immer am wärmenden Feuer sitzen konnten. Zum Mittag verwöhnte uns Jörg Hartzsch täglich mit leckerem Essen- herzlichen Dank!

Einweihung der neuen Spiellandschaft

Mit viel Kreativität und Geschick wurde unser neues Spielgerät nach einem Modell der Kinder gebaut und kann nun in Betrieb genommen werden. Am letzten Ferienwochenende haben fleißige Eltern den Sand unter dem Spielgerät verteilt so dass man jetzt weich fällt, wenn mal mal daneben greift. Danke! Ein weiteres großes Dankeschön geht an die AKTION MENSCH, die das Projekt gefördert hat.
In der gemeinsamen Schulversammlung wurden die Regeln für die Benutzung unseres neuen Spielgerätes entworfen und gehen jetzt in die Erprobungsphase.