Geschichtswoche: Aktivitäten im slawischen Dorf

Am Ufer des Sees befindet sich eine Siedlung des slawischen Stammes der Retschanen. Sie leben von Landwirtschaft und Fischfang und verehren verschiedene naturnahe Gottheiten.

In „unserem“ Dorf war Angeln Männersache.

Hier wurden die Fische getrocknet.


Die Floßbauerinnen bei ihrer schwierigen Arbeit.


Probefahrt des Rettungsschwimmers


Hier entstand eine Hütte aus Holzbalken und


Flechtwerk in den Wänden.


Gibt es Schöneres als im Lehm zu matschen?


Schließlich wurden die Wände mit Lehm gefüllt.

Anschließend war ein Bad nötig.


Mittagspause


Diese Strohpuppen waren nicht zum Spielen.


Eine heilige Stätte zum Anbeten der Gottheiten


Ein Acker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.