Geschichtswoche, Tag 1: Die deutschen Siedler brechen auf

Es ist das Jahr 1170. Westfälische Siedler kommen auf Einladung des slawischen Fürsten Boleslaw ins Land der Retschanen, wo sie Land erhalten und mehr Freiheiten genießen als in Westfalen.
Aufbruch in Westfalen (hier: Herzfelde)


Der Weg führt durch Wälder, 

durch Wiesen,


über schwierige Wege,


unterbrochen von Mahlzeiten zur Stärkung,
 

Pausen auch für die Zugpferde,

durch Sümpfe,

an Berghängen und

an Seen entlang,


und schließlich erreichen die Siedler das ersehnte Ziel (Fährkrug).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.